Schule ist ein Ort mit großer gesellschaftlicher Bedeutung. In jedem Kind liegen die Sehnsucht nach Geborgenheit, der Wunsch nach Anerkennung und der Antrieb, die Welt zu gestalten und zu erobern.

Eltern erwarten von der Schule, dass ihr Kind seinen Fähigkeiten und Talenten entsprechend optimal auf ein Leben in Beruf und auch darüber hinaus gebildet wird.

Unternehmen und Einrichtungen erwarten von der Schule, dass Kinder zu Menschen heranwachsen, die zuverlässig und verantwortungsbewusst Aufgaben in unserer Gesellschaft übernehmen.

Unternehmen, Gesellschaft, Eltern und Kinder – alle drei kennen im Raum Trier seit inzwischen über 60 Jahren die Blandine-Merten-Realschule.
Die Stiftung Blandine-Merten-Realschule Trier hat die Trägerschaft der Realschule von den Ursulinen vom Calvarienberg Ahrweiler übernommen. Sie sieht sich dieser erfolgreichen pädagogischen Tradition verpflichtet, aus dem Geist der Ursulinen heraus diese Erfolgsgeschichte zuverlässiger und verantwortlicher Erziehungsarbeit dauerhaft weiterzuführen.


Als Kern ihrer Arbeit sieht die Stiftung die Schule als den Raum des aufrichtigen und wertschätzenden Umgangs, der ehrlichen und respektvollen Begegnung von Schülerinnen, Eltern, Lehrkräften und allen weiteren Beteiligten.
Diesen Raum - von den Schwestern vom Calvarienberg Ahrweiler übernommen, diese Schule zu hegen und zu pflegen stellt eine lohnende Aufgabe dar, der wir uns verschrieben haben. Zum Wohle der Schülerinnen und den verschiedensten Bereichen unserer Gesellschaft, in denen unsere Absolventinnen Verantwortung übernehmen.


Wenn auch Ihnen die Arbeit der Schulstiftung am Herzen liegt, dann zeigen Sie es durch Ihre Unterstützung.

Investieren Sie in Menschen, die aus christlicher Überzeugung heraus der Stadt Trier und dem Umland ihre Kraft und Energie widmen, um die Welt ein Stück besser und menschlicher zu machen.

Helfen Sie uns beim Wecken der schlummernden Potenziale, die morgen das Gesicht unserer Heimat und unserer Familien sein werden.